Direkt zum Inhalt

Die Gastronomie El Hierros

Die Küche El Hierros ist das Abbild einer bäuerlichen Gesellschaft mit typischen lokalen Zutaten, die sich durch die Naturbelassenheit des Terrains und seiner Produkte, durch Traditionen und durch die Einflüsse anderer Kulturen und Zeiten charakterisieren. Eine traditionelle, einfache Küche, die aus jedem Gericht etwas ganz Besonderes macht.

 

Authentische Produkte und Rezepte aus El Hierro

Fisch spielt in der Ernährung der Inselbewohner eine wichtige Rolle. Er wird frittiert, gekocht oder gebraten. Und immer mit den berühmten Pellkartoffeln, den Papas arrugadas, und grüner oder roter Mojo serviert – eine typische Kombination auf dem kanarischen Archipel. Da kann man unmöglich widerstehen.

 

Käse als Grundnahrungsmittel

Ein Produkt, das bei keinem Gericht El Hierros fehlen darf, ist der Käse. Er wird hier handwerklich erzeugt, aus Ziegen-, Schaf- oder Kuhmilch. Viele typische Gerichte der Insel enthalten Käse als Basis. Darunter die Käsesuppe, ein Vermächtnis der Hirtenkultur, oder die Quesadilla, das typische Dessert der Insel, eine Art Käsekuchen.

Trauen Sie sich zu, ihn selbst zuzubereiten?

 

  • 1 Kilo Quark aus El Hierro
  • 3 Eier
  • 250 Gramm Mehl
  • ½ Kilo Zucker
  • Anissamen
  • Blätterteig
  • Zitrone
  • Zimt
  • Passieren Sie den Quark durch eine Püreepresse (flotte Lotte).
  • Fügen Sie die Eier, ein wenig Anis, Zitronenschalenabrieb, den Zucker und den Zimt hinzu und verrühren Sie das Ganze.
  • Verkneten Sie die Masse zu einem Teig und arbeiten Sie dabei das Mehl ein.
  • Legen Sie eine Form mit einer dünnen Schicht Blätterteig aus und verteilen Sie die Teigmasse darauf.
  • Geben Sie die Quesadilla bei 180ºC für 50 Minuten bzw. solange, bis sie goldbraun ist, in den Backofen.


Seit 1994 hat El Hierro eine eigene geschützte Herkunftsbezeichnung, die die Qualität der Weine auszeichnet. In der Kooperative Campo de Frontera werden Weine erzeugt, die besonders gut zum Käse von El Hierro passen. Den größten Teil der Produktion machen Weißweine aus, Weine mit Körper und Persönlichkeit, es gibt hier aber auch fruchtige Rosé- und junge Rotweine, die wenige Monate nach der Lese in Flaschen abgefüllt werden.

Sie können auf El Hierro auch andere typische Spezialitäten den Kanarischen Inseln probieren, wie den Wasserkresse- oder Bärlaucheintopf, den Puchero – einen Eintopf mit verschiedenen Gemüse- und Fleischsorten – oder den Rancho con Papas – Rindfleischeintopf mit Kartoffeln. Escaldón (Fischbrühe mit Gofio), Napfschnecken, Kaninchen und Zicklein sind weitere typische Produkte in der Küche El Hierros.

 

Wo man gut essen kann

In jedem Ort an der Küste können Sie den Geschmack von fangfrischem Fisch, Napfschnecken und Garnelen genießen. In La Restinga finden Sie eine köstliche Auswahl an frischen Produkten bester Qualität.

Auf der restlichen Insel stoßen Sie sowohl auf traditionelle als auch auf modernere Restaurants. Sie alle bewahren die Identität der Insel und verwenden die besten lokalen Produkte.

Wenn Sie nach einem Restaurant mit Aussicht suchen, haben wir einen Tipp für einen unglaublich schönen Sonnenuntergang: Der Aussichtspunkt El Mirador de La Peña bietet das ganze Programm. Die Anlage – ein Werk des Architekten César Manrique – erhebt sich über der Steilküste und bietet eine der schönsten Aussichten auf das El Golfo-Tal.
 

"Das Restaurant befand sich auf dem Grat eines Gipfels, der eine spektakuläre Aussicht auf das Tal und das Meer bot. Es hatte den Anschein, als schwebten wir in großer Höhe in der Luft.“
 

Xenia Van der Woodsen, deutsche Livestyle- und Reise-Bloggerin

Auf El Hierro erwarten Sie ein ganzes Menü mit Erlebnissen ... und Gerichten!